Warum Hundesport?
Hundesport in jeglicher Form fördert die geistige und körperliche Auslastung des Hundes.

Hunde brauchen Beschäftigung.

Den meisten Hunden reicht es nicht, ein bis zwei Stunden täglich nur Gassi geführt zu werden.

Problematisches Verhalten hat oft seinen Ursprung in Fehl-, Über- oder Unterbeschäftigung. Ein ausreichend beschäftigter Hund ist auch ein zufriedener Hund, dem andere "Ersatzbeschäftigungen" nicht einfallen werden. Wenn Sie Ihren Hund artgerecht und ausreichend beschäftigen, werden sie sehr viel mehr Freude aneinander haben.

Eine Beschäftigung mit dem Hund sollte immer eine Bereicherung und keine Verpflichtung sein.

Sie brauchen aber eine für Sie passende und für den Hund artgerechte Beschäftigung. Unter den verschiedenen Möglichkeiten, Hundesport zu betreiben, haben wir uns in unserem Verein für die Sportart Obedience entschieden.

Obedience fördert die Zusammenarbeit mit dem Menschen. Ihr Hund lernt, sich hoch motiviert zu konzentrieren und dabei trotzdem Ihre Entscheidung abzuwarten.

Es gibt viele Hundesportvereine, die auch andere Sportarten anbieten, um den Hund auszulasten. Die einzelnen Vereine und Sportarten finden sie unter dem Punkt Links - dhv Deutscher Hundesportverband

Aber auch andere Dinge sind möglich - seien Sie einfach kreativ. Auch Futtersuchspiele oder Tricks können Ihren Hund bereits auslasten.

Cavaletti Suchen Clickern Clickern
letzte Änderung: 13.08.2015 © 2007-2017 Michael Gerhards und HSG Kaarst e.V.
Vervielfältigung und Weitergabe nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verfassers